Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen entschieden, deren Lebensweg oft nicht in Regelbahnen verlief, die eventuell traumatisiert sind oder mit Entwicklungseinschränkungen (sowohl körperlich als auch psychisch-kognitiv) zu kämpfen haben.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich nicht für einen Job sondern für eine Aufgabe im sozialen Miteinander entschieden.